Acrylmalkurs VHS Dienstags & Donnerstags
Koreanischer Krankenschwestern und -pfleger
Raum 103 Afrika
cropped-aussehen.jpg
Acrylmalkurs
20. Jubiläum
bsc_lang
Raum 103 AfrikaMultifunktionsraum mit KüchenzeileKapazität: 10-12 Per.
Tambores Verdes Sommerfest IKH 2021
pictogram_transparent_2024
previous arrow
next arrow

Aktuelles

Sommerfest und Tag der Offenen Tür

am Samstag 13. Juli von 12 bis 20 Uhr

mit Live-Musik und Tanz-Performances aus vier Kontinenten, kulinarischen Genüssen aus vielen Ländern und Mitmachaktionen für alle Altersgruppen. Wir freuen uns auf Sie!

Bühnenprogramm Sommerfest
12:45 Uhr: Koreanischer Trommeltanz der Gruppe Uri
12:55 Uhr Solotanz-Performance Dominica Wagner
13:00 Uhr: Grußwort Bezirksbürgermeister Jörn Oltmann und Einweihung der parti-
zipativen Kunstinstallation „Drehbare Geschichten“ von Migrantas e.V.
13:15 Uhr: Koreanischer Fächertanz der Gruppe Uri
13:30 Uhr: Tarantella-Gruppe I Pizzicati: süditalienische Rhythmen zum Mittanzen
14:00 Uhr: Berlin Sanshin Club (japanische Lautenmusik)
14:30 Uhr: Karneval Divers von der Musikschule Tempelhof-Schöneberg
15:00 Uhr: Caimará Son Cubano (kubanische Son-Musik)
15:30 Uhr: Masken-Performance Edmundo Torres (Peru)
16:00 Uhr: Omilos (Griechenland): Tanzpräsentation
16:20 Uhr: Mishpacha (Ukraine): Tanzpräsentation
16:40 Uhr: Tambores Verdes (Samba – Percussion aus Brasilien)
17:00 Uhr: Lakitas de Berlín (Andenmusik)
17:30 Uhr: Sudanese and African Fusion Music
18:15 Uhr: Tambores Verdes (Samba – Percussion aus Brasilien)
18:45 Uhr: Candombe auf der Roten Insel (afro-uruguayische Percussion)
19:15 Uhr: M.C. Kaki and the Popjam (Reggae)

 
 

 

 

Fotoausstellung Tahora Husaini

Portraits von Mädchen und Frauen in Afghanistan
Fotoausstellung „Ihr Traum, ihr Schmerz: dargestellt und zitiert“
(„Her Dream, Her Pain: Depicted and Quoted“)

Frauen in Afghanistan haben in den letzten 20 Jahren viel erreicht. Trotz aller Hindernisse und Armut konnten Mädchen und Frauen große Träume haben und hart dafür arbeiten, sie zu verwirklichen.

Die Fotografin Tahora Husaini hat eine Reihe von Mädchen und Frauen aller Altersgruppen in Afghanistan unmittelbar vor der Machtübernahme durch die Taliban im August 2021 porträtiert. Das Ergebnis ist die Ausstellung „Her Dream, Her Pain: Depicted and Quoted“. Sie lässt die große Hoffnung sichtbar werden, die diese Mädchen und Frauen verbindet. Hoffnung auf ein selbstbestimmtes Leben, in dem sie ihre Fähigkeiten und Talente einbringen möchten.

Über die Fotografin

Tahora Husaini ist im Iran und Afghanistan aufgewachsen; hat in Indien ihren Bachelor of Commerce abgeschlossen und in Afghanistan in verschiedenen NGOs gearbeitet. 2014- 2016 absolvierte sie ihren Master in “Public Policy” an der Universität Erfurt, beriet Geflüchtete und übersetzte. Sie ist Vorstandsmitglied der Frauen für den Nahen Osten e.V. und aktuell arbeitet sie für die Stiftung Nord-Süd-Brücken in Berlin, die Entwicklungsprojekte von ostdeutschen Vereinen fördert.

„Als ich die Bilder für die Eröffnung der Fotoausstellung aufhing, überkam mich ein Gefühl von Ehrfurcht und großer Verantwortung. Sie haben mir vor meiner Kamera ihre Träume und Ängste anvertraut. Ihre Ängste haben sich bewahrheitet. Ich hoffe, dass ihre Träume zumindest in diesen Fotos erhalten bleiben und Aufmerksamkeit finden. Ihre Augen spiegeln unerfüllte Träume wider und fragen nach Solidarität. Was können wir beitragen, dass sie gehört werden?“

Die großformatigen Portraits mit Zitaten und kurzen Texten sind bis auf weiteres im Foyer des IKH zu sehen. Das Foyer ist für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen zugänglich. Das Interkulturelle Haus ist eingeschränkt barrierefrei.

Öffnungszeiten der Ausstellung
Unser Haus in der Gesslerstr. 11 in 10829 Berlin ist zu unregelmäßigen Zeiten geöffnet. Ganz sicher kann die Ausstellung zu folgenden Zeiten besucht werden:
Montag: 12:00 – 17:00 Uhr
Dienstag: 15:00 – 18:00 Uhr (während der Schulzeiten)
Mittwoch: 11:00 – 16:00 Uhr
Donnerstag: 14:00 – 18:00 Uhr (während der Schulzeiten)

Darüber hinaus kann die Besichtigung der Ausstellung online über info@ikhberlin.de vereinbart werden.

Die Ausstellung ist ein Projekt des Berliner Entwicklungspolitischen Ratschlags (BER): www.eineweltstadt.berlin

Neues Beratungs- und Begegnungscafé im IKH

Jeden Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr

Kostenfreies Beratungs- und Begegnungscafé (Migrationsberatung). Einfach vorbeikommen ohne Anmeldung. Ein Angebot für alle Menschen – egal ob sie Beratung suchen oder nur Café trinken, Leute treffen oder die Angebote des IKH kennenlernen wollen (s. mehrsprachiger Flyer).

Die Migrationsberatung wird mittwochs zwischen 14:00 und 16:00 Uhr vom Beratungsteam der AWO, Caritas und Diakonie durchgeführt. Beratungssprachen sind Arabisch, Dari/Farsi, Polnisch, Russisch, Englisch, Spanisch, Französisch und Deutsch. Nicht immer können alle diese Sprachen von den Beraterinnen und Beratern vor Ort abgedeckt werden. Sollte einmal keine Beratung in der gewünschten Sprache möglich sein, wird an eine Beraterin / einen Berater weitervermittelt.

Unterstützt wird das Beratungsteam von den Kulturlotsinnen und -lotsen von C.U.B.A. gGmbH, die ebenfalls mehrere Sprachen beherrschen und sich um den Betrieb des Cafés kümmern.

Die offene Migrationsberatung ergänzt das Angebot „Info-Point für Geflüchtete“ von Schöneberg Hilft e.V., der montags zwischen 12:00 und 17:00 Uhr im IKH geöffnet ist, und das Kiez-Café für Geflüchtete von Xenion e.V. (mit Beratungsmöglichkeit), das jeden Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr stattfindet.

Deutschkurs Miteinander reden!

Sprechen im Alltag für ältere
Migrantinnen und Migranten mit Deutsch-Grundkenntnissen (A2)

Sie haben Grundkenntnisse der deutschen Sprache, fühlen sich aber unsicher beim Sprechen, Verstehen und Lesen? Dann ist dieser praxisorientierte Deutschkurs der Volkshochschule Tempelhof-Schöneberg genau richtig für Sie. Bei langsamem Lerntempo liegt der Schwerpunkt auf der Verbesserung der Alltagskommunikation (zum Beispiel Einkaufen, Wohnen, Arzttermine, Freizeitplanung, Kontakt mit Ämtern sowie Gefühls- und Meinungsäußerungen).

Wann: Freitags von 14:30 bis 16:00 Uhr
Beginn: Freitag, 16. Februar 2024
Ende: Freitag, 22. März 2024
Wo: Interkulturelles Haus des Bezirksamts Tempelhof-Schöneberg,
Geßlerstr. 11 | 10829 Berlin (Raum 102)

Verkehrsverbindung: S-Bahn Julius-Leber-Brücke, Autobus M 43
Lehrerin:
Frau Erika Spieß-Altmann
Kursnummer: TS404.80MF
Kosten: Der Kurs kostet 24,- EUR. Ermäßigung bitte anfragen.
Mehr Information und das Anmeldeformular finden Sie Hier oder
unter der Telefonnummer: 0151 – 22 00 80 66 (auf Deutsch, Englisch, Spanisch)

Die Peace Counts-Ausstellung

zeigt die Stärken von Friedensmacher*innen weltweit

Steps for Peace-Logo

Steps for Peace zeigt die Ausstellung Peace Counts vom 16.10.2023 bis zum 31.07.2024 im 1. OG unseres Hauses.

Die Peace Counts-Ausstellung stellt, in Zeiten wo die Nachrichten gefüllt mit Krieg, Krisen, Konflikten und Katastrophen sind, die Arbeit erfolgreicher Friedensmacher*innen weltweit in den Mittelpunkt. In Texten und über Fotos lernen Besucher*innen inspirierende Menschen und Projekte kennen, die Ansätze für konstruktive Konfliktbearbeitung und Friedensförderung präsentieren sowie zu eigenem Engagement ermutigen: Von dem jugendlichen Rapper Mateo in Kolumbien über Victoria, die mit Südafrikas Gefängnisinsassen arbeitet bis zu den ehemaligen Soldaten, die nun, jeder auf seine Weise, für Frieden in Nord-Irland, Israel oder dem Libanon kämpfen.
Die Reportagen der Ausstellung greifen zentrale Themen der Menschenrechte auf, wie zum Beispiel die Presse- und Redefreiheit, die Stärkung von Frauen- und Kinderrechten, das Recht auf Bildung sowie die Stärkung von zivilgesellschaftlichen Akteuren an politischer Teilhabe.

Öffnungszeiten der Ausstellung
Montag 14-17 Uhr
Dienstag 15-18 Uhr*
Mittwoch 11-16 Uhr
Donnerstag 15-18 Uhr*
*nicht während der Schulferie

Führungen und Workshops
Die Peace Counts-Ausstellung hat sich für eine friedenspädagogische Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen weltweit bewährt. Friedenspädagog*innen von Steps for Peace bieten daher für Gruppen Führungen und Workshops mit der Ausstellung an. Für Anfragen nutzen Sie das Online-Formular auf der Website von Steps for Peace. Aktuelle Termine von Führungen und Workshops finden Sie ebenfalls auf der Website von Steps for Peace.

Im Rahmen des Pilotprojektes Friedensfabrik 2023/2024 zeigt Steps for Peace ausleihbare Ausstellungen an unterschiedlichen Orten in Berlin.

Eindrücke vom Tag der Offenen Tür vom 26. August 2023

Bei ausgelassener Stimmung und Sonnenschein gab es beim dritten Tag der Offenen Tür / Sommerfest des IKH unter anderem Tanz, Musik und Kulinarisches aus Afrika, Europa, Asien und Lateinamerika zu erleben.

Infostände und Mitmach-Aktionen rundeten das Programm ab. Wir freuen uns sehr, dass so viele Besucher_innen gekommen sind.

Link zum Beitrag auf Facebook:

Info-Point für Geflüchtete und Helfer*innen

von Schöneberg hilft e.V.
Info-Point for refugees – organized by Schöneberg hilft e.V.

Hilfe für Geflüchtete und Gastgeber*innen. Wir beantworten erste Fragen zur Ankunft, zu Sozialleistungen und zum Schulsystem. Nach Bedarf vermitteln wir weiter an Rechts- und Asylberatung. Wir von Schöneberg hilft e.V. bieten Geflüchteten und ihren Helfer*innen eine erste Anlaufstelle in Fach- und Alltagsfragen, helfen beim Ausfüllen von Formularen, organisieren Arzttermine, schaffen somit erste Orientierung in Berlin. Wir begleiten zu Ämtern und Wohnungsbesichtigungen und vermitteln Tandem- und Lernpartner*innen.

Wann: Jeden Montag von 12:00 bis 17:00 Uhr (letzter Einlass: 16:00)
Wo: Interkulturelles Haus, Geßlerstraße 11, 10829 Berlin, Deutschland
Eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Für eine Übersetzung aus dem Ukrainischen, Russischen und Englischen ist aktuell immer gesorgt, für weitere Sprachen bitten wir um eine Voranmeldung unter info@schoeneberg-hilft.de

Wir suchen Freiwillige!
Kontaktieren Sie uns auch gerne, wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren möchten. Begleiten Sie z.B. Neuberliner*innen zu Ärzt*innen oder zum Jobcenter, helfen Sie bei der Bewerbung für eine Wohnung oder unterstützen Sie beim Deutsch lernen.

Допомога біженцям і приймаючим сімʼям. Відповідаємо на перші запитання по приїзду,
соціальні виплати та шкільну систему. За потреби ми продовжуватимемо надавати юридичні
консультації та консультації щодо надання притулку. Ми в Schöneberg hilŌ e.V. пропонуємо
біженцям і тим, хто їм допомагає першу точку контакту для вирішення технічних і побутових
питань, допомагаємо із заповненням формулярів, організовуємо прийом до лікаря і, таким
чином, надаємо початкову орієнтацію в Берліні. Ми супроводжуємо вас до офісів і квартир, а
також організовуємо тандеми для навчання.

Інформаційний пункт:
Коли: щопонеділка з 12:00 до 17:00 (останній вхід: 16:00)
Де: Intercultural House, Gesslerstrasse 11, 10829 Berlin
Попередня реєстрація не потрібна. Наразі завжди є перекладач з
української, російської та англійської, проте для інших мов просимо
попередньо зареєструватися за info@schoeneberg-hilft.de

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.


Mit Unterstützung von:

eab-logo-2zu1
bezirksamt_BERLIN_TESCH_logo
B_Logo_M_PT_4C

Friday Dinner


am Infopoint im Interkulturellen Haus

Wir laden Sie zu Themenabenden in ukrainischer Sprache ein!

Hier können Sie eine Pause vom Alltag machen, sich mit anderen Ukrainer*innen unterhalten, Spaß haben und neue Freund*innen finden. Das Hauptziel des Projekts ist es, eine angenehme Umgebung zum Üben der ukrainischen und deutschen Sprache zu schaffen. Es gibt Brettspiele, Workshops, Kochkurse, Themenabende, Buchlesungen und mehr.

Wann: Jeden Freitag von 18:00 bis 20:00 Uhr
Wo: Interkulturelles Haus, Geßlerstraße 11, 10829 Berlin
Um sich für die Veranstaltung anzumelden, füllen Sie bitte das Formular

Für Kinder gibt es ein Spielzimmer im Interkulturellen Haus

Запрошуємо Вас на україномовні тематичні вечори!

Тут ви зможете трохи відпочити від рутинних буднів, поспілкуватись зі співвітчизниками за кавою, повеселитись та знайти нових друзів. Основна ціль проєкт – створити комфортне україномовне середовище для практикування української та німецької мов. Настільні ігри, воркшопи, кулінарні класи, тематичні вечори, читання книг та інше. 

Коли: Щоп’ятниці з 18:00 до 20:00
Де: Interkulturelle Haus, Geßlerstraße 11, 10829 Berlin
Для реєстрації на подію, заповніть форму:

В нас є дитяча кімната.¬  Програма працює на благодійній основі

Das Projekt wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.


Mit Unterstützung von:

eab-logo-2zu1
bezirksamt_BERLIN_TESCH_logo
B_Logo_M_PT_4C

Eindrücke vom Tag der Offenen Tür vom 27. August 2022

Das Wetter spielte mit und ermöglichte am Samstag, den 27. August, ein fröhliches Fest der Begegnung rund um das Interkulturelle Haus (IKH) auf der Roten Insel. Bezirksbürgermeister Oltmann hob Neuerungen wie den Zugang für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen hervor ebenso wie das große Engagement vieler Ehrenamtlicher und der Mitarbeiter_innen des Büros für Partizipation und Integration.
Im Mittelpunkt des Tags der Offenen Tür standen die Gruppen, die im Haus das Jahr über aktiv sind, und Beratungs-, Bildungs- und Kulturangebote für ein breites Publikum bereithalten.

Unterstützt von verschiedenen Bereichen des Bezirksamts sowie Beratungs- und Kulturinstitutionen aus dem Bezirk boten sie Infostände, Mitmachaktionen und Workshops an sowie gastronomische Spezialitäten aus Korea, Venezuela, der Ukraine, den USA und Deutschland. Abgerundet wurde der Tag mit einem mehrstündigen Live-Programm mit Musik, Performances und Tanzaufführungen.

Neugierig geworden? Dann werden auch Sie im Interkulturellen Haus aktiv oder nutzen Sie die bestehenden Angebote. Im IKH stellt das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg temporär und kostenfrei Räume für nicht-kommerzielle Integrations-, Migrations- und Geflüchtetenarbeit zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie auf dieser Webseite.

Eindrücke vom Fest gibt es in diesem Video der Omas gegen Rechts e.V.:

Macht mit bei der Initiative für einen Garten der Begegnung am Interkulturellen Haus

Seit Ende Mai hat sich unter der Anleitung der Gartenbauingenieurin Keya Choudhury (soulgarden Berlin) eine Gruppe zusammengefunden, die den Grünstreifen neben dem Interkulturellen Haus in der Geßlerstraße 11 in einen Garten der Begegnung verwandelt. Dabei können weiterhin Nachbar_innen egal welchen Alters und welcher Herkunft mitmachen. Gärtnerische Vorkenntnisse sind nicht nötig, und Verständigung in mehreren Sprachen ist möglich. Wir treffen uns immer montags zwischen 17:30 und 19:00 Uhr. An anderen Tagen ist individuelles Gärtnern möglich.

Bei Fragen könnt Ihr uns anrufen (030) 787 16 849 oder interkulturelles.haus@ba-ts.berlin.de

Wir gärtnern wieder!

Liebe Freundinnen und Freunde des Interkulturellen Hauses,

Machen Sie mit bei einem der Angebote im Interkulturellen Haus
Oder werden Sie selbst aktiv!

Sind Sie Mitglied eines Vereins oder einer Initiative und engagieren sich zusammen mit anderen in der Integrations-, Migrations- und Geflüchtetenarbeit?
Oder wollen Sie als Einzelperson etwas bewegen?

Kommen Sie aus Tempelhof-Schöneberg oder sind Sie bei uns im Bezirk tätig?

Suchen Sie Räume für Ihre künstlerisch-kulturellen und migrationspolitischen Aktivitäten oder für Beratungsangebote?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Zur zeitweisen Nutzung bieten wir kostenfrei Räume für nicht kommerzielle Projekte und Beratungsangebote.

Kontaktieren Sie uns unter

interkulturelles.haus@ba-ts.berlin.de