Acrylmalkurs VHS Dienstags & Donnerstags
Koreanischer Krankenschwestern und -pfleger
Raum 103 Afrika
cropped-aussehen.jpg
Acrylmalkurs
raum_102
20. Jubiläum
Raum 103 Afrika
Multifunktionsraum mit Küchenzeile
Kapazität: 10-12 Per.
Tambores Verdes Sommerfest IKH 2021
bsc_lang
previous arrow
next arrow

Aktuelles

Info-Point

Beratungs- und Netzwerkstelle für geflüchtete Menschen aus der Ukraine
und ihre Gastgeber_innen  im Interkulturellen Haus

Der gemeinnützige Verein Schöneberg hilft e.V. hat im Interkulturellen Haus eine Beratungs- und Netzwerkstelle für geflüchtete Menschen aus der Ukraine eingerichtet. Damit hat der Bezirk Tempelhof-Schöneberg ein eigenes Beratungsangebot und eine Anlaufstelle für Geflüchtete. Das Projekt wird vorerst bis Ende 2022 vom Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg finanziell gefördert und in Kooperation mit dem Ehrenamtsbüro und dem Integrationsbüro durchgeführt.

In dem Info-Point werden Menschen, die aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet sind, zu Themen wie Unterbringung, Spracherwerb oder Zugang zum Arbeitsmarkt beraten. Auf diesem Weg soll die Inklusion in die Nachbarschaften und die gesellschaftliche Teilhabe gefördert werden. Für Sprachmittlung ist gesorgt.
Auch Menschen aus dem Bezirk, die Kriegsgeflüchtete aufgenommen haben, können sich mit ihren Fragen an die Mitarbeiter_innen des Info-Points wenden.
Zunächst wird die Beratungsstelle montags von 13:00-18:00 Uhr.  Beratungstermine können ansonsten unter info@schoeneberg-hilft.de vereinbart werden.

Neben dem Info-Point gibt es im Interkulturellen Haus weitere Angebote zur Unterstützung geflüchteter Menschen aus der Ukraine:

Durch ein ebenfalls von Schöneberg hilft e.V. ins Leben gerufenes Projekt für ukrainische Schulkinder, die keinen Platz in Willkommensklassen bekommen, soll von April bis Juli ein strukturiertes Bildungs- und Betreuungsangebot geschaffen werden, bei dem ukrainische Lehrkräfte Kinder und Jugendliche in ihrer Muttersprache unterrichten.
Mehr Informationen zu den Angeboten von Schöneberg hilft e.V. finden sich unter: https://schoeneberg-hilft.de .

Da Sprachkenntnisse eine der stärksten Ressourcen für die Integration in einem neuen Land sind, bietet die Frauenalia gUG immer donnerstags von 10:00 bis 12:00 Uhr einen kostenlosen Deutschkurs für Ukrainerinnen an (https://www.frauenalia.com).

Macht mit bei der Initiative für einen Garten der Begegnung am Interkulturellen Haus

Seit Ende Mai hat sich unter der Anleitung der Gartenbauingenieurin Keya Choudhury (soulgarden Berlin) eine Gruppe zusammengefunden, die den Grünstreifen neben dem Interkulturellen Haus in der Geßlerstraße 11 in einen Garten der Begegnung verwandelt. Dabei können weiterhin Nachbar_innen egal welchen Alters und welcher Herkunft mitmachen. Gärtnerische Vorkenntnisse sind nicht nötig, und Verständigung in mehreren Sprachen ist möglich. Wir treffen uns immer montags zwischen 17:30 und 19:00 Uhr. An anderen Tagen ist individuelles Gärtnern möglich.

Bei Fragen könnt Ihr uns anrufen (030) 787 16 849 oder interkulturelles.haus@ba-ts.berlin.de

Wir gärtnern wieder!

Beratung und Sprechstunden der Starthilfe auf Persisch

Offene Sprechstunde für Geflüchtete auf Persisch (ohne Terminvereinbarung)
Jeden Mittwoch von 13:00 bis 14:30 Uhr

Sprechstunde für Geflüchtete auf Persisch (nur mit Terminvereinbarung)
Jeden Donnerstag von 10:00 bis 13:00 Uhr

Um einen Termin am Donnerstag zu vereinbaren, werden Interessierte gebeten, Frau Zahra Reza unter der 0176 73113682 direkt zu kontaktieren.

Wo: Interkulturelles Haus – Geßlerstr. 11 – 10829 Berlin

Nach Rücksprache können auch Termine für einen anderen Tag vereinbart werden (Kontakt siehe pdf-Flyer).
Das Projekt Starthilfe richtet sich an Menschen mit Fluchthintergrund in Tempelhof-Schöneberg, die in ASOG-Einrichtungen untergebracht sind bzw. eine eigene Wohnung im Bezirk gefunden haben. Auch andere Interessierte können sich melden.
Die Aufgabenbereiche der Starthelfer_innen sind:

  • Sprach-und Kulturmittlung
  • Unterstützung beim Ausfüllen von behördlichen Anträgen und Formularen
  • Verweisberatung und Begleitung zu Behörden und Institutionen
  • Terminbegleitungen
  • Weitergabe von fachlichen Informationen und Orientierungswissen, um die Zugänge zu Behörden und Beratungsstellen und deren Dienstleitungen zu erhalten
  • Hilfestellung bei der Zusammenstellung von Dokumenten für die Wohnungssuche

 

Das Projekt Starthilfe wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirks Tempelhof-Schöneberg. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.

Deutschkurs für geflüchtete Ukrainerinnen

Als Organisation, die es gewohnt ist, in Extremsituationen Unterstützungsnetzwerke zu schaffen, möchte Frauenalia gUG ukrainische Frauen unterstützen, die wegen des Konflikts alles in ihrem Herkunftsland zurückgelassen haben und bei uns den Schutz suchen, den sie brauchen. Da wir aus eigener Erfahrung wissen, dass Sprachkenntnisse eine der stärksten Ressourcen für die Integration in einem neuen Land sind, bieten wir in Kooperation mit dem Interkulturellen Haus Schöneberg einen kostenlosen Deutschkurs für Ukrainerinnen an. Einmal die Woche können sie hier auf praktische Art und Weise die für sie relevante Basiskommunikation auf Deutsch erlernen.

Der Kurs findet donnerstags von 10 bis 12 Uhr statt und wird von Nicole Molina geleitet.
Bei Bedarf kann eine Kinderbetreuung angeboten werden.

Alle Plätze für diesen Kurs sind bereits vergeben. Für weitere Informationen (auch zu weiteren möglichen Kursen) melden Sie sich unter:

info@frauenalia.com

Temporäre Lerngruppen für ukrainische Schülerinnen und Schüler

Für viele ukrainische Kinder und Jugendliche gibt es derzeit noch keine Willkommensklassen, etliche gehen auch davon aus, dass sie nach den Sommerferien wieder in der Ukraine ihre alte Schule besuchen können. In dieser Phase des Übergangs und der Unsicherheit planen wir im IKH eine Lerngruppe mit 10-12 Kindern einzurichten, die von einer ukrainischen Lehrkraft von Montag bis Freitag vormittag unterrichtet werden. Ältere SchülerInnen können aber auch am Online-Unterricht ihrer Heimatschule teilnehmen und so weiterlernen.

Liebe Freundinnen und Freunde des Interkulturellen Hauses,

Machen Sie mit bei einem der Angebote im Interkulturellen Haus
Oder werden Sie selbst aktiv!

Sind Sie Mitglied eines Vereins oder einer Initiative und engagieren sich zusammen mit anderen in der Integrations-, Migrations- und Geflüchtetenarbeit?
Oder wollen Sie als Einzelperson etwas bewegen?

Kommen Sie aus Tempelhof-Schöneberg oder sind Sie bei uns im Bezirk tätig?

Suchen Sie Räume für Ihre künstlerisch-kulturellen und migrationspolitischen Aktivitäten oder für Beratungsangebote?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Zur zeitweisen Nutzung bieten wir kostenfrei Räume für nicht kommerzielle Projekte und Beratungsangebote.

Kontaktieren Sie uns unter

interkulturelles.haus@ba-ts.berlin.de

Im Interkulturellen Haus gelten bis auf Weiteres die 2G+ Regel und die anderen bekannten Corona-Schutzmaßnahmen wie Maskenpflicht, Abstand halten und Lüften.

Schenk- und Tauschbox vor dem Interkulturellen Haus

Unsere Schenk- und Tauschbox gibt es seit September 2021. Wir haben sie unter Anleitung von Maria Wollny (WOYY) aus alten, auf der Straße gefundenen Möbeln zusammengebaut, und sie wird gut angenommen.

Leider halten nicht alle Nutzer_innen die Box in Ordnung. Das heißt, wir brauchen noch Verstärkung für die Betreuung der Schenk- und Tauschbox, damit die Gegenstände, die verschenkt werden, in der Box bleiben und nicht irgendwo herumfliegen. Ganz kaputte Gegenstände und Kleidung sortieren wir aus und bringen sie zum Recyclinghof.

Wenn Ihr mitmachen wollt, schreibt uns an: info@ikhberlin.de